11. September 2009

Filme, die man eigentlich so nicht braucht: Gutterballs 2 kommt

An und für sich ist diese Meldung ganz nüchtern betrachtet, wenn überhaupt, ein oder zwei Zeilen wert. Denn schon der Vorgänger Gutterballs war eine mittelschwere Katastrophe, der nur den grobschlächtigsten Gorehound wirklich jubeln lassen konnte. Doch der recht umtriebige Regisseur Ryan Nicholson kündigte nun über die Seite von Plotdigger Films das Sequel des Bowlingcenter-Slashers an. Diesmal wird in einem Schwimmbad mit übergroßer Wasserrutsche gemeuchelt und den Überlebenden aus Teil 1 nach dem Leben getrachtet.

Weshalb Gutterballs 2 nun doch ein Blogposting spendiert bekommt, ist das wirklich wieder sehr gelungene Plakatmotiv des Films. Parodierte man beim Vorgänger schon kongenial das bekannte Motiv von William Lustigs nihilistischem Schocker Maniac, so muss nun für den zweiten Teil das bekannte Motiv von Der weiße Hai herhalten. Und auch wenn dieses nur so vor zweideutigem, pubertären Humor so strotzt, muss man zugeben, daß es wirklich gut umgesetzt wurde.

(via)